top of page

ANSATZ

Um die freie Entwicklung der LGBTIQ-Jugend sowie die Rahmenbedingungen für einen Wandel hin zu einer inklusiven, gerechten und sicheren Gesellschaft in der Schweiz zu ermöglichen, hat der LGBTI Youth Fund drei Hauptbereiche definiert: Förderung gesunder Beziehungen, Veränderung gesellschaftlicher Normen und Empowerment.
healthy_relationships_white_G.png
social_norms_white_G.png
Empowerment_white_G.png
Der LGBTI Youth Fund ist gerade dabei, seine Strategie zu entwickeln, und wird zu gegebener Zeit weitere Informationen dazu veröffentlichen.

Der LGBTI Youth Fund schliesst sich mit zentralen Akteur·innen zusammen, die auf die Bedürfnisse der LGBTIQ-Jugend eingehen, für ihre Rechte eintreten, jegliche Form von Gewalt und Diskriminierung verhindern, gesunde Beziehungen fördern, junge Menschen ermächtigen und in ihrem Handeln bestärken und dazu beitragen, die gesellschaftlichen Normen in der Schweiz zu verändern. Wir fördern verschiedene Ansätze, die Raum für Veränderungen schaffen. Dazu gehören:

  • Initiativen, die von der LGBTIQ-Jugend selbst ausgehen oder sie involvieren

  • Dienstleistungen und Programme

  • Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung

  • Weiterbildung und Kompetenzentwicklung

  • Aktivistische Kampagnen

  • Community Organizing

  • Bildung von Bündnissen, Bewegungen und Allianzen

  • Steuerung, Anpassung und Auswertung von Projekten

  • Aktionsforschung

  • Organisationentwicklung und Kompetenzaufbau von Partner·innenorganisationen

SCHUTZKONZEPT

Die jungen Menschen sind das Herz der Mission sowie der Fördermittelvergabe des LGBTI Youth Fund. Deshalb sind wir bemüht, die Sicherheit, den Schutz und das Wohlergehen der LGBTIQ-Jugend zu gewährleisten und Diskriminierung und Gewalt zu verhindern.

Wir sind bestrebt, diese Prinzipien auch in die Tat umzusetzen. Deshalb hat der LGBTI Youth Fund derzeit sein eigenes Schutzkonzept für LGBTIQ-Kinder und -Jugendliche erarbeitet. Dieses Schutzkonzept gilt für das gesamte Team des LGBTI Youth Fund sowie für unsere zentralen Akteur·innen. Ausserdem werden auch unsere Förderpartner·innen dazu angehalten, sich diesen Standards anzuschliessen.

Das Schutzkonzept des LGBTI Youth Fund erläutert Verhaltensstandards, eine klare Übersicht dazu verschaffen, was toleriert wird und was nicht, und Anweisungen dazu enthalten, wie in Verdachts- oder Anklagefällen vorzugehen ist.

RESSOURCEN

Im Auftrag des LGBTI Youth Fund hat das Schweizer LGBTIQ+ Panel ein Mapping der Organisationen, Schlüsselakteur·innen, politische Massnahmen und Projekte identifiziert, die die Bedürfnisse von LGBTIQ+ Jugendlichen in der Schweiz adressieren und ihre Rechte fördern möchten. Das Mapping gibt einen Überblick über die Bandbreite der verfügbaren Unterstützungsangebote und Dienstleistungen und zeigen gleichzeitig die Unterschiede zwischen den Kantonen auf. Es enthält auch allgemeinen Empfehlungen zu Lücken oder Herausforderungen, die in den kommenden Jahren angegangen werden müssen, um den sozialen Wandel hin zu einer inklusiven, gerechten und sicheren Gesellschaft für alle Jugendlichen in der Schweiz zu fördern.

bottom of page