top of page

ÜBER UNS

Der LGBTI Youth Fund verfolgt die Vision einer inklusiven Schweizer Gesellschaft, in der alle jungen Menschen ihre Genderidentität, ihren Genderausdruck sowie ihre romantische und sexuelle Orientierung frei bestimmen und ausdrücken und respektvolle, gesunde Beziehungen miteinander führen können.
MISSION

Der LGBTI Youth Fund verpflichtet sich zur Förderung nachhaltigen Wandels in der Schweiz hin zu einer inklusiven, gerechten und sicheren Gesellschaft, welche die Rechte und Bedürfnisse der LGBTIQ-Jugend respektiert. Ziel der Vergabe unserer Fördermittel ist es, nationale, regionale und lokale Initiativen zu unterstützen, die auf die Bedürfnisse der LGBTIQ-Jugend eingehen und Rahmenbedingungen für einen gesellschaftlichen Wandel schaffen.

WERTE

Der LGBTI Youth Fund ist bestrebt, junge LGBTIQ-Personen ins Zentrum seiner Mission und Strategie zu stellen. Wir nehmen ihre Meinungen ernst, denn sie allein sind die Expert·innen ihres Lebens. Aufgrund ihrer gelebten Erfahrungen wissen sie, vor welchen Herausforderungen sie stehen. Sie kennen ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten. Deshalb sollen uns die nachfolgenden Werte in unserer Arbeit leiten.


Wir setzen uns ein für:

  • Diversität, Gerechtigkeit und Inklusion;

  • die Rechte der LGBTIQ-Jugend, Gleichberechtigung und den Kampf gegen Diskriminierung.

 

Wir sind bestrebt:

  • der LGBTIQ-Jugend zuzuhören und ihr die Zügel in die Hand zu geben;

  • die Würde, Ansichten und Erfahrungen aller zu respektieren;

  • die Sicherheit und das Wohlbefinden der LGBTIQ-Jugend und unserer Partner·innen zu gewährleisten;

  • ein vertrauensvolles Verhältnis zur LGBTIQ-Jugend und zu unseren Partner·innen aufzubauen.

STRUKTUR
VORSTAND

Der Vorstand ist für die allgemeine Aufsicht über Strategie und Verwaltung des LGBTI Youth Fund sowie für die Prüfung und Bewilligung von Fördergesuchen zuständig.

Brigette De Lay, Präsidentin

Direktorin

Prevent Child Sexual Abuse Programme,
Oak Foundation

Nina George, Mitglied

Programmbeauftragte,
Issues Affecting Women Programme,
Oak Foundation

Lucia Quintero, Mitglied

Programmbeauftragte,
Prevent Child Sexual Abuse Programme, Oak Foundation

Pauline Joiris, Mitglied

Projektadministratorin,
Swiss Philanthropy Foundation

BEIRAT

Im Beirat sitzen ausgewiesene Expert·innen und/oder Fachpersonen, die sich seit über zehn Jahren mit der LGBTIQ-Jugend in der Schweiz auseinandersetzen. Die Mitglieder werden vom Vorstand ernannt und beraten den Fonds individuell.

Die Mitglieder des Beirats bringen ihr Fachwissen und ihre Erfahrung zu Themen ein, welche die LGBTIQ-Jugend in der Schweiz betreffen. Sie nehmen an den Sitzungen des Vorstands teil, beraten diesen zu seiner Förderstrategie und überprüfen die Förderempfehlungen.

Caroline Dayer, Muriel Waeger und Marc Inderbinen bilden in diesem zweiten Jahr des Fonds den Beirat. 

Dr. Caroline Dayer ist Forscherin, Dozentin und Beraterin mit langjähriger Erfahrung in der Prävention und der Reaktion auf Gewalt und Diskriminierung, insbesondere in Bezug auf Homofeindlichkeit, Transfeindlichkeit und genderbasierte Gewalt im schulischen und beruflichen Bereich. Weiter befasst sie sich mit Fragen zu Gesundheitsförderung, Gerechtigkeit, Diversität und Rechten von LGBTIQ-Personen.

Muriel Waeger besitzt viel Fachwissen und Erfahrung in den Bereichen Förderung der Rechte von LGBTIQ-Personen, Aktivismus und Networking in der Schweiz.

Psychologe, Dozent und Forscher Marc Inderbinen bringt sein Fachwissen über die psychische Gesundheit von trans und nicht-binären Menschen ein, mit besonderem Fokus auf den Schweizer Kontext.

PARTIZIPATORISCHER ANSATZ

Der LGBTI Youth Fund setzt sich zum Ziel, stets darüber im Bilde zu sein, welche Themen die LGBTIQ-Jugend beschäftigen, und seine Handlungen daran abzuleiten. Deshalb erarbeiten wir derzeit verschiedene Modelle, wie wir die LGBTIQ-Jugend wirkungsvoll in den Vergabeprozess unserer Fördermittel einbeziehen können. Weitere Informationen zur geplanten LGBTIQ-Jugendgruppe folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

TEAM

Florence Jacot

Geschäftsleiterin

Florence Jacot verfügt über breit abgestützte Erfahrung in den Bereichen Kinderschutz und Philanthropie. Während über 20 Jahren leitete sie bei Oak Foundation das Prevent Child Sexual Abuse Programme. Zudem war sie bei Oak für die Verwaltung von Fördergeldern für die LGBTIQ-Jugend in der Schweiz zuständig und an der Gründung des LGBTI Youth Fund federführend beteiligt.

Lisa SabotSchmid.png

Lisa Sabot-Schmid

Programmmitarbeiterin

Lisa Sabot-Schmid ist Expertin für Programmleitung, Kommunikation und Networking. Sie war während über 20 Jahren in der Bildung und dem Schutz von Kindern in Not tätig und arbeitet nun in der Philanthropie.

bottom of page